Nachruf Waldemar Kurherr

Nachruf zum plötzlichen und unerwarteten Tod unseres langjährigen Kuratoriumsmitglieds Waldemar Kurherr.

Vor Kurzem haben meine DABEI-Kollegen aus dem Präsidium und Vorstand und ich erfahren müssen, dass unser langjähriger Kurator Waldemar Kurherr bereits am 1. Oktober im Krankenhaus seines Wohnsitzes in Düsseldorf kurz vor Vollendung seines 80. Lebensjahres gestorben ist und im engsten Familienkreis beigesetzt wurde.

Mit Waldemar war ich persönlich freundschaftlich verbunden. Wir haben viele Diskussionen über physikalische Probleme, sein Steckenpferd "die Raumfahrt" und über seine neuartige Schraubenturbinen-Erfindung geführt. Leider war es uns nicht gelungen, Geldgeber für sein Projekt einer universell einsetzbaren Schraubenturbine zu gewinnen.

Sein Herz hing immer an der Raumfahrt als Vater und Wegbereiter der zweiten Generation der mit elektromagnetischen Beschleunigern betriebenen Raumfahrt. Auf diesem Felde hatte er während seiner langjährigen USA-Aufenthalte intensiv u. a. mit seinem Freund Wernher von Braun (1912 bis 1977) zusammengearbeitet. Für seine Erfindungen ist er mehrfach ausgezeichnet worden.

DABEI verliert nicht nur einen kreativen und engagierten Kurator, der sich immer unserer Sache verpflichtet fühlte, sondern darüber hinaus auch einen Spender, der unsere Organisation großzügig unterstützt hat, obgleich sein persönliches Umfeld in den letzten Jahren durch seine Kämpfe um Patentrechte und Verletzungsklagen stark belastet und sicherlich für seine Gesundheit nicht förderlich war.

Wir werden sein Andenken stets lebendig bewahren und verneigen uns vor ihm.

    DABEI-Präsident Alexander Kantner
     sowie
    DABEI-Präsidium und -Vorstand Michael Gude, Wolfgang Lerch, Carsten Deckert, Wolfgang Heidrich