Erfinderseminar der Hans-Sauer-Stiftung

Von der Idee zum erfolgreichen Produkt

Zweites Erfinderseminar der Hans-Sauer-Stiftung in Deisenhofen
vom 28.11. – 30.11.2011

Oft sind es die kleinen Ideen aus der alltäglichen Praxis, die das Leben vereinfachen oder die Lebensqualität steigern. Doch wie können sowohl Unternehmen als auch freie Erfinder gute Ideen zu erfolgreichen Produkten vorantreiben?

Nachdem die Hans-Sauer-Stiftung im letzten Jahr erfolgreich ein eintägiges Seminar zu diesem Thema durchgeführt hat und einige Ideen praktisch Gestalt angenommen haben, möchte sie in diesem Jahr Erfindern und Interessierten erneut die Gelegenheit bieten, bei einer Informationsveranstaltung rund ums Erfinden vom 28.11.–30.11. wertvolle Anregungen zu erhalten.

„Wie schütze ich mein geistiges Eigentum vor Nachahmung?“, „Inwieweit handelt es sich bei meiner Erfindung tatsächlich um eine Neuheit“ und „Wie kann ich meine Erfindung erfolgreich verwerten, d.h. in ein tragfähiges Business umsetzen?“: Zu diesen relevanten Fragenkomplexen werden Experten aus der Industrie, dem Patentwesen und aus Forschung und Lehre vertiefende Vorträge halten und anschließend den Teilnehmern im persönlichen Gespräch für konkrete Fragen zur Verfügung stehen. Auch erhalten alle Teilnehmer eine Mappe mit wichtigen Informationen und Ansprechpartnern.

Interessenten können sich unter www.hanssauerstiftung.de informieren und bis spätestens 06.11.2011 direkt dort anmelden. Die Abendveranstaltungen, Beginn jeweils 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Hans-Sauer-Stiftung, können auch einzeln gebucht werden.

Seit 1989 fördert die gemeinnützige Hans-Sauer-Stiftung Erfinder und ihre Erfindungen. Daneben engagiert sie sich für Forschung, Wissenschaft, Lehre und interdisziplinäre Wissensvernetzung. Im Sinne ihres Namenspatrons, des Erfinders und Unternehmers Hans Sauer (1923-1996), unterstützt die Stiftung innovative Konzepte, Ideen und Lösungen, die vom Geist eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Natur und der menschlichen Gesellschaft geprägt sind.